Bayern

Im Voralpenland gelegen befindet sich – zwischen Ammersee und Starnberger See – die Kreisstadt Weilheim mit dem Verwaltungssitz des bundesweit ausgerichteten Kinder- und Jugendhilfeträgers Lebensarchitektur e.V..

                                                                               Blick auf die Weilheimer Innenstadt mit Marienplatz, links

Als Kinder- und Jugendhilfeträger von Menschen, die selbst in Einrichtungen gelebt haben, stehen die Erfahrungen und aktuellen Schicksale der Kinder und Jugendlichen in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe im Mittelpunkt. Dabei unterscheidet der Lebensarchitektur e.V. nicht, ob die Kinder und Jugendlichen im Süden, Norden, Osten oder Westen Deutschlands wohnen.

Vielmehr geht es gerade darum, die Situation von Kindern und Jugendlichen auf Augenhöhe aus der Sicht derer zu verbessern, die selbst in Einrichtungen gelebt haben. Dies leistet zum ersten Mal in Deutschland der Lebensarchitektur e.V., der in seiner Satzung festgelegt hat, dass im Kuratorium des Kinder- und Jugendhilfeträgers Lebensarchitektur die Menschen, die in Einrichtungen gelebt haben, die Mehrheit haben. Bis heute entscheiden in vielen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen Menschen, die selbst nie in Einrichtungen gelebt haben.

Nur weil Kinder und Jugendliche nicht bei ihren Eltern wohnen können oder keine Eltern haben, rechtfertigt es nicht die Hilfen für diese Kinder und Jugendliche mit klinischen Zuschreibungen zu belegen. Professionelle Pädagogik heißt heute oft z.B. „Ambulante Hilfe“, „Stationäre Unterbringung“, „Gruppe“, „in die Arbeit gehen“, wenn wir nichts anderes tun als Eltern, die sich um ihre Kinder kümmern. Welche Eltern gehen zu ihren Kindern zum Arbeiten? Die Sprache der professionelen Helferinnen und Helfer pathologisiert oftmals mehr die betreuten Kinder und Jugendlichen, als dass sie den Kindern und Jugendlichen die dringend benötigte Normalität vermittelt. Kinder müssen gerade beim Anspruch professionell Hilfe zu leisten, in erster Linie Mensch bleiben und dürfen nicht zu Arbeitssubjekten degradiert werden.

Der Lebensarchitektur e.V. engagiert sich mit dem Aufbau eigener Kinder- und Jugendhilfeinrichtungen ganz praktisch für ein neues, entstigmatisiertes und weiter entwickeltes Verständnis von professioneller Kinder- und Jugendhilfe.

Mitglieder und Freunde von Lebensarchitektur bilden das Haus aus unserem Logo

Mitglieder und Freunde von Lebensarchitektur bilden im oberbayerischen Weilheim das Haus aus dem Logo von Lebensarchitektur

Wo immer sich eine geeignete Immobilie findet, die statt „Heim“ ein familiäres hochwertiges Wohnen ermöglicht, ist der Lebensarchitektur zur Standortprüfung vor Ort. Kinder werden so, wie wir sie prägen. Daher sind soziale Brennpunkte nicht der favorisierte Wohnort für die Kinder und Jugendlichen des Lebensarchitektur e.V..

Kommentare sind geschlossen